BIOGRAFIE

Die in Frankfurt am Main geborene Sopranistin, Lena Reineke, erhielt ihre musikalische Grundausbildung an der Musikschule Leiningerland in Grünstadt. Hier erhielt sie Gesangs- und Klavierunterricht, sowie Musiktheorie- und Gehörbildungsunterricht. 2011 nahm sie am Kiwanis Wettbewerb teil und belegte den 1. Preis in der Kategorie "Duo Gesang-Klavier".

Nach ihrem Abitur im Jahr 2012, begann sie ein Musikwissenschaft Studium in Heidelberg und führte Ihre Gesangsausbildung privat bei dem Bariton Michael Marz weiter. 2013 wechselte Lena Reineke dann an die Folkwang Universität der Künste in Essen, wo sie den 2-Fach-Bachelor Musikwissenschaft mit künstlerischem Fach Gesang im Jahr 2017 abschloss.

Zeitgleich zu ihrem Musikwissenschaft Studium nahm Lena Reineke ihr künstlerisch-pädagogisches Gesangsstudium an der Folkwang Universität der Künste auf, welches sie im Sommer 2018 ebenfalls erfolgreich abschloss.

Neben dem Gesangsunterricht bei Sybille Plocher-Ottersbach an der Folkwang Universität der Künste, erhielt Lena Reineke weitere Impulse von Prof. Klesie Kelly-Moog, Prof. Xaver Poncette, Tatiana Dravenau und Prof. Noelle Turner.

Während ihres Studiums hatte Lena Reineke bislang die Chance in der Rolle des Taumännchens (Hänsel und Gretel - E. Humperdinck) und als Sesto (La Clemenza di Tito - W. A. Mozart) auf der Bühne zu stehen. Zudem war sie im Juni 2018 als die Böse Königin Clothilde (Schneewittchen - M. F. Lange) im Chorforum Essen zu erleben. Als Chorsängerin, in Kammermusikensembles und als Solistin im Bereich von Oratorium und Lied, konnte Lena Reineke ebenfalls Erfahrungen sammeln.

Seit Oktober 2019 studiert Lena Reineke im Master Operngesang an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Prof. Targler-Sell.

(Stand: Januar 2020)

© Lena Reineke 2020