BIOGRAFIE

Bild1.jpg

Die in Frankfurt am Main geborene Sopranistin, Lena Reineke, erhielt ihre musikalische Grundausbildung an der Musikschule Leiningerland in Grünstadt. Dort nahm sie 2011 am Kiwanis Wettbewerb teil und belegte den 1. Preis in der Kategorie "Duo Gesang-Klavier".

 

Nach ihrem Abitur führte ihr Werdegang Sie zunächst auf die wissenschaftliche Seite der Musik. Sie nahm an der Folkwang Universität der Künste in Essen den 2-Fach-Bachelor Musikwissenschaft mit künstlerischem Fach Gesang auf, den Sie im Jahr 2017 abschloss. Zeitgleich zu ihrem Musikwissenschaft Studium nahm Lena Reineke ein künstlerisch-pädagogisches Gesangsstudium an der Folkwang Universität der Künste bei Sybille Plocher-Ottersbach auf, welches sie im Sommer 2018 ebenfalls erfolgreich abschloss. Seit Oktober 2019 studiert Lena Reineke im Master Operngesang an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Prof. Targler-Sell, wo sie im Juli 2021 ihr Master-Solo-Recital mit Auszeichnung absolvierte.

Während ihrer Studienzeit erhielt die Sopranistin weitere musikalische Einflüsse durch Meisterkurse mit Klesie Kelly-Moog und Petra Lang. Als Solistin stand Sie mit Rollen wie der Ersten Dame (Die Zauberflöte - W. A. Mozart), Rosalinde (J. Strauss – Die Fledermaus), Antonia (J. Offenbach – Hoffmanns Erzählungen) und Die Frau (A. Schönberg – Erwartung Op. 17) auf der Bühne. Zudem war sie im Juni 2018 als die Böse Königin Clothilde (Schneewittchen - M. F. Lange) im Chorforum Essen zu erleben. Seit der Spielzeit 2021 ist Lena Reineke mit der TourneeOper Mannheim deutschlandweit in Grundschulen unterwegs um Kinderopern direkt zu den Kindern zu bringen.

(Stand: Oktober 2021)